links_erste_hilfe - Chenoa und Henry, DIE Schnauzer!

Direkt zum Seiteninhalt
Erste Hilfe Tipps

Unten aufgeführt findest du verschiedene verschiedene Tipps im Zusammenhang mit der Ersten Hilfe bei Hunden oder möglich Krankheitssymptomen. Bitte beachte jedoch dass es lediglich möglich Ursachen sein könnten, in jedem Fall jedoch musst du umgehend einen Tierarzt oder ein Tierspital aufsuchen.

Der Erste Hilfe-Kasten
  • Zur Aufbewahrung nutze eine passende Boxe oder einen ähnlichen Behälter, er muss jedoch wasserdicht und handlich sind.

  • Reinige alle Instrumente nach dem Gebrauch, wenn möglich desinfizieren und ersetze sie gegebenenfalls.

  • 2 - 3 mal jährlich sollte die Funktionstüchtigkeit und Einsatzfähigkeit der Instrumente und Materialien überprüft werden. (Mindesthaltbarkeitsdaten, Batterien etc.)


Inhalt des Erste Hilfe-Kastens

  • Pinzette (erhältlich in Apotheken): mit schmaler abgerundeter Spitze zum Entfernen von Dreck, Fremdkörper oder Dornen aus Wunden oder Augen

  • Zeckenzange

  • Schere (erhältlich in Apotheken): leicht gebogen, abgerundete Spitze zum Schneiden von Gazestreifen oder Pflaster und gegebenenfalls Haare rund um Wunden

  • Plastikspritzen (erhältlich in Apotheken): Zum Eingeben von Medikamenten

  • Taschenlampe, kleine Stabtaschenlampe (Elektrofachhandel): zum genauen Betrachten von Ohren, Maul und Wunden (gegebenenfalls auch zum herbeiwinken von Hilfe)

  • Cold / Hot Packung (erhältlich in Apotheken)

  • Fieberthermometer (erhältlich in Apotheken)

  • Mullbinden (erhältlich in Apotheken): 2 - 3 Stück (Breite 2,5 cm / 4 cm / 8 cm)

  • Gazetupfer (Apotheke): mehrere Ausführungen möglichst steril

  • Verbandswatte (Apotheke)

  • Heftpflaster: 2,5 - 6 cm breit, die selbst zurecht geschnitten werden können

  • Alflex (Tierarzt oder Apotheke): elastische und selbstklebende Binde (Breite 2,5 cm/ 5 cm)

  • Desinfektionsmittel: Wasserstoffperoxid 3%: zum Desinfizieren oberflächlicher Hautwunden oder Abschürfungen, die mit Dreck oder Rost verschmutzt sind Jodtinktur: zum Reinigen und Desinfizieren von Wunden Antibiotisches Wundpuder: für eine lokale antibiotische Wundversorgung.


Wenn du auf folgenden Link klickst http://www.tierservice.net/ kommst du auf eine Homepage die sehr gute Tipps über alle möglichen Erkrankungen oder Verletzungen gibt.
Eine ganz tolle Homepage einer Kleintierklinik in Stolpen.
Lieben Dank für die super Tipps an Dr. Düring & Dr.Düring

Weitere Seiten

ESCCAP
Als unabhängige, europäische, veterinärparasitologische Organisation verpflichtet sich ESCCAP unabhängige, fachlich fundierte und verständliche Informationen zu Parasiten bei Hunden und Katzen zu veröffentlichen. Ziel ist es, Parasiten bei Hunden und Katzen effektiv zu bekämpfen und die Gesundheit von Tier und Mensch so besser zu schützen.
www.esccap.de


Giftpflanzenverzeichnisse:
www.vetpharm.uzh.ch
www.botanikus.de

Für alle oben gemachten Angaben oder Tipps, kann keine Haftung übernommen werden. Auch für den Inhalt der angegebenen Homepages wird jede Haftung ausgeschlossen.

update: 10. November 2021
2021 (c) - Copy right - all rights reserved!
Zurück zum Seiteninhalt